logo

Sie haben ein Interesse ein Referat zu kaufen?

logo

Sind Sie berufstätig, studieren aber nebenbei? Oder haben sonst viele Termine und kaum Zeit ihre Hausarbeiten oder Referate, die im Rahmen Ihres Studiums fällig sind zu schreiben? Zahlreiche Studenten entscheiden sich zu dem Schritt, ein Referat zu kaufen. Nun stellt sich die Frage: wie wird so ein Kauf überhaupt abgewickelt?

Jetzt Bestellen!

Die Bestellung eines Referats

Beinahe alle Studenten suchen sich beim Verfassen von Arbeiten, Rat im Internet. Die Suchmaschinen finden zahlreiche Einträge und Ergebnisse, wie zum Beispiel Google, die ca 2.540.000 Treffer anzeigen. Firmen, aber auch Einzelpersonen bieten diese Leistung zu verschiedenen Preisen und Bedingungen an. Nur der Kunde allein, trifft die Wahl über Qualität und Zuverlässigkeit dieses Services.

Wurde der Ghostwriter endlich gefunden, erfolgt nun die Bestellung der Arbeit. Die Leistungen von Ghostwritern umfassen: Fachartikel, Master-, Bachelor-, Diplomarbeiten aber auch Dissertationen. Die Bestellungen und der Kauf dieser Leistungen werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Der Auftraggeber thematisiert die Details wie Anzahl der Seiten, Bibliographie und ähnliches. Ist die Arbeit des Ghostwriters getan, wird die Leistung den Kunden zugestellt. Alle Autorenrechte werden dem Kunden übergeben und der Ghostwriter verliert somit alle Rechte seiner Arbeit.

Wer sind Ghostwriter

Ein genaues Anforderungsprofil für die Stelle des Ghostwriters, existiert nicht. Im Bereich der akademischen Arbeiten, haben unsere Ghostwriter einen Hochschulabschluss im jeweiligen Themengebiet. Sie müssen sich ja sowohl mit dem Thema als auch mit Formalien, die das Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten mit sich bringt, genau auskennen.

Preise!

Ist der Kauf einer Arbeit strafbar?

Wenn ein guter Ghostwriter am Werk war, lässt sich eine von ihm verfasste Arbeit sehr schwer zu ermitteln oder nachzuweisen. Zumindest solange der Kunde keine Eidesstattliche Erklärung abgibt. Mit einer Eidesstattlichen Erklärung, “schwört” man, die Arbeit ohne fremde Hilfe verfasst zu haben. Wurde so eine Erklärung jedoch abgegeben, wird dies als Betrug und somit als eine Straftat behandelt. Auch der Ghostwriter kann sich strafbar machen. Jedoch nur wenn er davon in Kenntnis gesetzt wurde, dass eine eidesstattliche Erklärung abgegeben wird. Welche Folgen das mit sich zieht ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Meistens hat es eine Exmatrikulation aufgrund eines Verstoßes gegen die Prüfungsordnung zur Folge. Allgemein betrachtet ist das Thema “Kauf eines Referates” in einer Grauzone des Gesetzes.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
logo